Kinder Hamburg

Die Hansestadt Hamburg ist eine Oase für Eltern und Kinder. Falls sie mal einen Städtetrip machen wollen und Ihren Nachwuchs nicht in den eigene vier Wänden einsperren wollen, weil es eventuell zu anspruchsvoll für diese werden kann, gehen sie unbedingt nach Hamburg. Da existieren eine Menge Wege den Nachwuchs zu vielen Touristenattraktionen mit zu nehmen sowie Ihrem Nachwuchs nichtsdestotrotz ausreichend Spaß zu bereiten. Darüber hinaus sollten Sie mit den Kleinkindern auf der Binnenalster ein Treetbot mieten bzw. ein Kanu mieten sowie dabei den schönen Blick auf das Stadtpanorama auskosten. Durch die zahlreichen kleinen Alster-Kanäle, passierend an einzigartiger Stadtarchitektur & Landschaften. Für Kinder ebenso wie Erwachsene eine Pflicht in der Stadt, weil man reichlich erblickt sowie zur selben Zeit mobil ist, sodass keine Langeweile aufkommt. Ebenso Essen gehen wird dort nicht zu einer Tortur. Es gibt Erlebnis-Restaurants, von wo die Kleinen sogar nach leergegessenen Tellernnoch nicht gehen möchten. Ein gutes Exempel wäre das „Rollercoaster Restaurant“ in Hamburg Harburg. Direkt am Harburger Binnenhafen gelegen befindet sich das Restaurant, welches mit ganz speziellem Konzept arbeitet. Dort werden die Speisen nicht wie üblich über eine Bedienung bestellt und serviert sondern wird über einen Monitor geordert und kommt per Schienensystem & oberhalb sämtlicher Gäste an die Tische hinunter braust. Das ist mit Sicherheit ein beeindruckendes Erlebnis für sämtliche Bälger, die ihnen nicht sehr schnell entfallen. In dem Venedig des Nordens mag jeder samt etlichen Aktivitäten bei Kindern & Erwachsenen rechnen, bei welchen Ihre Kleinen sicher auf die Kosten kommen. Sowohl um zu Relaxen Kinder wie auch inkl. vielen Freizeitmöglichkeiten hat Hamburg etliches zu offerieren. Die Stadt besitzt zum Beispiel den „Hamburger Dom“. Der Hamburger Dom ist ein Jahrmarkt, der 3 Mal jährlich die Pforten eröffnet sowie mit der Kombination bestehend aus Jahrmarkt und Spaßpark garantiert sämtliche Kinderherzen höher schlagen lässt. Dort kann eine Familie Autoscooter testen, in gruselige Geisterbahnen gehen, typische Jahrmarkt Stände wie beispielsweise Schießstände bzw. Losziehen ausprobieren & sich an den zahlreichen Imbisständen von wirklich leckeren Gerichten verwöhnen lassen. Selbstverständlich möchten zahlreiche Erwachsene in der Stadt ebenso einige der bekannten Sehenswürdigkeiten besichtigen. Häufig ist dies schwer mit Kindern, da diese sich nach kurzer Zeit langweilen & als Folge schlechte Laune haben. In der Stadt gibt es allerdings viele Möglichkeiten für Kinder von Betreuern, welche mit gewissen Touristenattraktionen kooperieren & die Bälger mit Spiel und Spaß betreuen werden, indes sich Eltern ziemlich locker umsehen dürfen. Da findet man zudem den herrlichen Elbstrand samt den langen Sandstränden. Dort mögen die Bälger im Sand und an dem Wasser spielen, wogegen Erziehungsberechtigte sich sonnen könnten sowie mit ’nem Getränk von den vielen Cafés hier unten entspannen. Dort kommt nur richtig ein Urlaubsgefühl auf, das die komplette Familie glücklich macht. Kindern fällt es bei Städteausflügen häufig schwer, nicht aber in Hamburg. Hier gibt es äußerst viele Möglichkeiten, mit welchen die Kinder nicht zu kurz kommen, die Erwachsenen allerdings nichtsdestotrotz ausreichend Impressionen von Hamburg in sich aufnehmen. Auf dem Dom gibt es zusätzlich jeden Freitag ein großes Feuerwerksspektakel, welches wahnsinnig toll anzuschauen ist und definitiv auch für Ihe Kinder sehr bemerkenswert ist. Die Küche besteht hier aus regionalen Köstlichkeiten und deutscher Küche.