Restaurant in Hannover

Ein Exportschlager des Mittelmeerlandes ist ebenso der italienische Kaffee, welcher überall weltweit als besonders qualitativ hochwertig hergestellt gilt. Unterschiedlichste Varianten wie Espresso, Cappuccino, Latte Macchiato wie auch sonstige werden in aller Welt permanent erweitert und keineswegs bloß in Cafeterien oder in italienischen Gaststätten zur Nachspeise gereicht, es gibt nun auch jede Menge Ketten, welche Kaffee in generell abenteuerlichen Varianten zur Verfügung stellen., Italien ist als indirekter südlicher Nachbar seit Ende des 2. Weltkriegs und vor allem seit dem Zeitpunkt der Zuwanderung im Zuge des Wirtschaftswunders bezüglich der Deutschen ein gefragtes Urlaubsland. Mediterranes Flair, beeindruckende altertümliche Bauwerke, köstliche Gerichte wie auch natürlich herrliche Strände und viele gute Wohmmöglichkeiten bewegen bis heute etliche Bundesbürger an die Adria, den Comer See und sonstige Mittelmeerstrände. Eine Menge italienische Gaststätten in Deutschland und deren Popularität sind sicherlich Beweggründe für die kontinuierliche Lust auf Italien, trotz günstigerer Urlaubsziele. Ein Pluspunkt seitens Italien ist gewiss ebenso die gute Zugänglichkeit mittels Bus, Bahn und Automobil für alle, welche aus verschiedenen Gründen keinesfalls in den Urlaub jetten möchten. Mittels der Angliederung zu dem Euro-Währungsgebiet fällt ebenfalls überflüssiges Geldwechseln weg. Mit günstigen Flügen wäre man ebenfalls aus Norddeutschland, bspw. aus Bremen oder Hannover, zügig im Urlaubsland wie auch mag die italienische Kochkunst vor Ort auskosten., Italien ist bekannt für seine Eiscreme, die dort über eine lange Tradition verfügt. Eiscreme existierte schon in dem alten Rom, wo dieses aus Schnee sowie Eis aus den Alpen produziert worden ist, die von Schnellläufern in die Hauptstadt gebracht worden sind. Das gegenwärtig vor allem erfolgreiche Eis aus Milch existiert seit dem 16. Jahrhundert. Jedoch ebenso Wassereissorten sowie Sorbets erfreuen sich in Italien besonderer Bekanntheit sowie können beinahe an jeder Ecke erworben werden. Neben italienischen Gaststätten haben es ebenfalls zahlreiche Eisdielen geschafft, sich in Deutschland zu etablieren. In Italien selbst wird Eis mit Freude als klassischer Nachtisch, im Becher mit Früchten, gereicht und zum Schluss eines Menüs augetischt. Besonders im Sommer ist das kühle süße Dessert ein Muss., Käse hat in Italien eine lange Tradition. Schon seit Jahrhunderten werden mehrere Sorten hergestellt wie auch finden in der italienischen Küche in verschiedenen Gebieten Anwendung. Im europäischen Vergleich erstellt keine Nation eine derartige Menge an unterschiedlichen Sorten von Käse her wie Italien. In Deutschland am berühmtesten sind Parmesan, Mozzarella, Pecorino sowie Riccotta. Neben der Verwendung als Pizzabelag (Mozzarella), werden besonders Parmesan und Pecorino, beides Sorten aus dem Hartkäse Bereich aus Norditalien, gerne als abwechslungsreiche Verzierung sowie Besserung von Gerichten sämtlicher Art genutzt. Besonders guter wie auch gereifter Bergkäse wird ebenfalls mit Vergnügen am Stück wie auch für sich gegessen, z. B. als Antipasto., Italienisches Essen ist aus dem riesigen Kulturraum kaum noch weg zu lassen, in fast jeder mittelgroßen Stadt findet sich eine Pizzeria, ein italienisches Restaurant oder eben eine Eisdiele – sind es nun große Städte wie Hamburg oder die Provinz um Hannover. Es ist nicht nur das Gefühl wie auch die Erinnerungen an die letzte Italien-Reise treibt uns zum Lieblingsitaliener in der Nachbarschaft, Pizza und Nudeln gehören in der Zwischenzeit ganz normal zu unserem Leben dazu, weil sie eben lecker munden und auch ein nicht wegzudenkender Teil unserer vollkommen normalen Ernährung sind. So wurde aus dem „exotischen“ Essen der Einwanderer ein fester Bestandteil der Essenskultur der deutschen, das wohl kaum noch einer missen möchte.%KEYWORD-URL%