Italiener Hannover

Gerne werden in Italien Fleischware als Vorspeise verzehrt. Nicht sämtliche Produkte der vielseitigen Auswahl an Wurst sowie Schinken in der italienischen Küche haben es auch nach Deutschland geschafft, trotzdem sind Salami und Co. auch hierzulande wirklich beliebt. Ganz besonders der würzige, luftgetrocknete Parmaschinken wird gerne als Vorspeise, ebenfalls auf dem Antipasti Teller serviert. Parmaschinken besitzt einen Schutz der Marke und sollte, um den Bezeichnung tragen zu dürfen hohe hochwertige Ansprüche erfüllen. Darüber hinaus muss er in dem Gebiet Parma lufttrocknen und reifen, die Schweine dürfen ebenso nur aus Mittel- wie auch Norditalien abstammen. Ebenso weitere traditionelle Wurstwaren sowie die Mortadella wird des Öfteren von den Deutschen gekauft, werden da allerdings eher im Zuge eines ausgiebigen Frühstücks beziehungsweise bei einem kalten Abendbrot gegessen. Wie angesehen die Wurstwaren in Italien als Vorspeise sein können, offenbart die Benennung „Antipasti all’italiano“., Das italienische Essen ist aus unserem kulinarischen Raum kaum noch weg zu denken, in nahezu jeder Kleinstadt findet sich ein italienisches Restaurant, eine Pizzeria oder eben eine Eisdiele – seien es nun Städte wie Hannover oder die Provinz um Burgdorf. Nicht nur das Lebensgefühl und die Erinnerungen an den letzten Italienurlaub lockt uns zum taliener nebenan. Pizza und Nudeln gehören in der heutigen Zeit ganz normal zu unserer Kultur, weil sie halt jeder Person wohlschmecken und inzwischen auch ein nicht wegzudenkender Teil unserer üblichen Ernährung sind. So wurde aus dem fremdländischen Einwandereressen ein fester Bestandteil der deutschen Essenskultur, auf das niemand freiwillig verzichten möchte., Zusätzlich zu Eis verfügt die italienische Kochkunst über eine Menge weitere Süßspeisen, die ebenfalls in der Bundesrepublik Deutschland gerne vernascht werden, so bspw. Tiramisu, welches aus eingelegtem Biskuit, Likör wie auch Kaffee wie auch einer Eiercreme besteht und nicht gebacken wird oder Zabaione, ebenfalls eine Eiercreme inklusive Weinschaum, die ein nussiges sowie traubenfruchtiges Aroma hat sowie in dem Sommer als leichtes Dessert wirklich gemocht wird, trotz der Kalorien. Zabaione wird gerne im Glas serviert, zu diesem Zweck wird Gebäck sowie Kekse gereicht. Zum Kaffee ergänzen sich vor allem die knusprigen Amarettini., Käse bietet in Italien eine nachhaltig Tradition. Schon seit Jahrhunderten werden unterschiedliche Sorten hergestellt sowie finden in der italienischen Küche in diversen Gebieten Anwendung. In dem europäischen Vergleich erstellt kein Land so viele Sorten von Käse her sowie Italien. In Deutschland am bekanntesten sind Mozzarella, Parmesan, Pecorino sowie Riccotta. Neben der Verwendung als Pizzabelag (Mozzarella), werden besonders Parmesan und Pecorino, beides Hartkäsesorten aus Norditalien, gerne als vielseitige Verzierung sowie Aufbesserung von Gerichten aller Art eingesetzt. Besonders qualitativer sowie gereifter Bergkäse wird auch mit Freude am Stück sowie für sich gegessen, beispielsweise als Vorgericht., Zu den traditionellen Antipasti gehören viele Gerichte inklusive Tomaten, z. B. Caprese. Das am Beginn seitens der Insel Capri stammende Gericht setzt sich aus Tomaten, Mozzarella, Olivenöl sowie Basilikum zusammen wie auch greift dadurch die Farben des Landes Italiens auf, weswegen dieses als eines der Nationalgerichte gilt. Der Insalata Caprese wird keinesfalls gekocht und ist daher mühelos und schnell anzurichten. Differenzen bei der Qualität gibt es daher vor allem im Rahmen der verwendeten Zutaten. In der richtigen italienischen Küche werden daher vor allem gut ausgewachsen geerntete und geschmacksvolle Tomatensorten benutzt wie auch anstatt dem standart Mozzarella seitens Kuhmilch, die würzigere Mozzarella vom Büffel. Das in der BRD ebenfalls ziemlich beliebte Bruschetta war am Anfang ein Essen für arme Personen besteht aus geröstetem Brot, welches mit der Knoblauchzehe abgerieben und anschließend mittels Olivenöl perfektioniert wird. Bei den Deutschen ist in erster Linie die Version „con pomodore“ angesehen, mit einem frischen Tomatensalat obenauf., Fleischgerichte gehören auch sowie Pizza sowie Pasta zu der italienischen Küche, entweder gebraten, im Ofen gegart oder auch gerne als Schmorgerichte. Besonders angesehen sind Rind- wie auch Kalbsfleisch, jedoch ebenso Lamm, Pferd sowie Taube sind auf dem Speiseplan vorhanden. Schweinefleisch wird meist in Form von Schinken wie auch Salami zu sich genommen. Das traditionelle Essen, das ebenfalls in Deutschland viele Liebhaber kennt, ist die Saltimbocca, ein Kalbsschnitzel, das mit Salbei und Schinken belegt ist sowie dem Fleisch auf diese Weise eine einzigartige würzige Note verleiht. Ebenfalls Ossobucco, Geschmortes vom Ochsen, ist in Deutschland beliebt wie auch wird aufgrund dessen ebenso von vielen italienischen Restaurants angeboten. Klassisch offerieren die Italiener in der Bundesrepublik Deutschland jedoch eher die Standarts wie Nudeln wie auch Pizza oder als edlere Gerichte eben Fisch an, da dieser als ziemlich charakteristisch für den Mittelmeerraum gilt., Zusätzlich zu den Gerichten spielt auch eine große Getränkekultur eine bedeutende Funktion betreffend der klassischen italienischen Küche. Zum Essen darf gewissermaßen niemals ein gutes Glas Wein fehlen. Die Tradition Italiens als klassisches Anbaugebiet für Wein ist seit den alten Römern vorhanden, welche das Getränk verdünnt zu jeder Tageszeit zu sich nahmen, vor allem aus diesem Anlass, da das Trinken seitens reinem Wasser gesundheitsgefährdend sein konnte und der in dem Rotwein enthaltene Alkohol Keime beseitigt. Italienischer Wein wird in Deutschland mit Vergnügen getrunken sowie natürlich ebenso in italienischen Gaststätten angeboten. Als Digestiv wird gerne der traditionell italienische Schnaps, der Grappa offeriert, ein Weinbrand. Seit dem 20. Jahrhundert gilt der Grappa als das Getränk Italiens.

Categories: Allgemein Tags: