Italiener Hannover

Neben Eis kennt die italienische Küche eine Menge weitere Süßspeisen, welche ebenfalls in Deutschland mit Vergnügen gegessen werden, so z. B. Tiramisu, das ausBiskuit, Kaffee sowie Likör wie auch der Eiercreme besteht und keineswegs erhitzt wird oder Zabaione, ebenso eine Eiercreme inkl. Weinschaum, welche das traubenfruchtige sowie nussige Aroma hat und in dem Sommer als leichtes Dessert ziemlich gemocht wird, obwohl es zahlreiche Kalorien beinhaltet. Zabaione wird mit Freude im Glas aufgetischt, zu diesem Zweck wird Gebäck wie auch Kekse gereicht. Zu dem Kaffee sind besonders die kleinen knusprigen Amarettini angesehen., Käse hat in Italien eine bereits lange Gepflogenheit. Schon seit Jahrhunderten werden diverse Sorten produziert sowie finden in der italienischen Kochstube in verschiedenen Bereichen Nutzung. Im Europa-Vergleich produziert keine Nation eine derartige Menge an diversen Sorten von Käse her sowie Italien. In Deutschland am bekanntesten sind Parmesan, Mozzarella, Ricotta und Pecorino. Zusätzlich zu der Verwendung als Pizzabelag (Mozzarella), werden in erster Linie Parmesan und Pecorino, beides Hartkäsesorten aus Norditalien, gerne als vielseitige Ausschmückung wie auch Verfeinerung von Gerichten sämtlicher Art eingesetzt. Besonders qualitativer sowie gereifter Bergkäse wird auch mit Vergnügen am Stück wie auch für sich gegessen, beispielsweise als Vorgericht., Italien ist berühmt wegen der Eiscreme, die dort eine bereits lange Tradition hat. Speiseeis existierte bereits im alten Rom, an welchem Ort es aus Eis und Schnee von den Alpen produziert wurde, die seitens Schnellläufern in die Stadt gebracht worden sind. Das heute vor allem beliebte Eis aus Milch ist etwa seit dem 16. Jahrhundert in Europa belegt und zwar in einem deutschen Kochbuch. Allerdings ebenfalls Wassereissorten und Sorbets erfreuen sich in Italien großer Bekanntheit wie auch sind beinahe an jeder Ecke zu bekommen. Neben italienischen Gaststätten haben es ebenfalls viele Eisdielen vollbracht, sich in Deutschland zu etablieren. In Italien selbst wird Eiscreme mit Vergnügen als klassisches Dessert, im Eisbecher mit Früchten, gereicht und zum Schluss des Menüs augetischt. Vor allem im Hochsommer ist das kühle süße Dessert ein Muss., Ein Exportschlager des Mittelmeerlandes ist ebenfalls der italienische Kaffee, welcher überall auf der Welt für besonders qualitativ hochwertig hergestellt empfunden wird. Die unterschiedlichen Varianten Cappuccino, Espresso, Latte Macchiato wie auch sonstige werden international permanent erweitert sowie keineswegs nur in italienischen Restaurants oder Cafeterien zu dem Dessert gereicht, es gibt inzwischen ebenfalls eine Menge Ketten, die Kaffee in generell experimentellen Variationen zur Verfügung stellen., Nudelgerichte werden als Pasta betitelt. Der italienische Nudelteig besteht andersartig als in Deutschland gebräuchlich, an welchem Ort dieser mit Eiern produziert wird, lediglich aus Wasser, Hartweizengries sowie Salz. Traditionell von Hand hergestellte Nudeln wird nachher getrocknet wie auch einige Sekunden in heißem Wasser gekocht. In der heutigen tatsächlichen Form der Nudel ist die Pasta seit dem Zeitpunkt des Mittelalter belegt, die Herstellung von Nudeln an sich lässt sich weit zurückverfolgen. In Deutschland sind in erster Linie Spaghetti in Form von Napoli oder Bolognese ziemlich beliebt und befinden sich daher in jedem italienischen Gasthaus auf der Karte. In Italien und ebenfalls in dem gesamten Mittelmeerraum wird Pasta ebenso mit Vergnügen „pur“ gegessen, auf die Weise, dass die Nudeln einfach nur mittels Olivenöl und bei Bedarf Knoblauch abgeschmeckt werden. Die Nudelgerichte werden in der Auflaufform als „al forno“ bezeichnet, bspw. im Rahmen von Lasagne.

Categories: Allgemein Tags:
»