Italiener Hannover

Vitello tonnato ist eine klassische italienische Antipasto, welche aus dem Piemont stammt. Die vorerst einzigartige Zusammenstellung aus Kalbsfleisch wie auch Thunfischsauce macht den aussergewöhnlichen Reiz des Gerichtes aus. Das Kalbsfleisch wird zunächst gekocht wie auch erhält durch den zugefügten Weißwein und Gemüse einen intensiven, aber angenehmen Geschmack. Für die Thunfischsauce werden Mayonnaise, Thunfisch, Kochwasser und nach Geschmack Kapern und Sardellen sorfältig püriert. Das fein geschnittene Kalbsfleisch wird im kühlen Zustand dann mit der Soße übergossen, dafür werden Zitronenscheiben wie auch Kapern garniert. Die Speise wird nicht nur in italienischen Restaurants serviert, sondern ist aufgrund der Beliebtheit inzwischen auch in Supermärkten zu erwerben., Italienisches Essen ist aus dem deutschen Raum nicht mehr wegzulassen, in fast jedem Ort findet sich ein italienisches Restaurant, eine Pizzeria oder zumindest eine Eisdiele – seien es nun größere Städte wie Hamburg oder Hannover oder die Provinz um Hannover. Nicht nur das Gefühl wie auch die Erinnerungen an den Italien-Urlaub treiben uns zum taliener nebenan. Pizza und Pasta gehören heute einfach wie zu unserer Kultur dazu, weil sie nahezu jedem schmecken und Teil unserer üblichen Ernährung geworden sind. So wurde aus dem „exotischen“ Essen der Einwanderer ein fester Bestandteil der deutschen Essenskultur, das wohl kaum noch einer missen möchte., Zusätzlich zu Nudeln verfügen ebenso Reisgerichte über die lange Gepflogenheit seitens der italienischen Kochstube wie auch in erster Linie nördlich vom Lande wirklich gängig, an dem Ort wo Reis seit der Wiederauferstehung gepflanzt wird. Gerichte mit Reis werden entweder als erste Hauptspeise oder ebenfalls als Beilage zu Fleischgerichten gereicht. Italienische Gaststätte setzen vor allem auf Risotto, das langwierig in der Anfertigung, aber in der Bundesrepublik Deutschland sehr gefragt ist. Risotto mag mit verschiedenen Zutaten, z. B. Pilzen oder Meeresfrüchten ausgefeilt werden. Risibisi gilt als eines der klassischen Speisen Venedigs, also gekochter Reis inkl. Erbsen, dass die erste für den Dogen an dem Markustag war. Reis wird nördlich in Italien bis heute angepflanzt., Mit Freude werden in Italien Fleischware als Appetithäppchen verzehrt. Keineswegs sämtliche Produkte der vielseitigen Auswahl an Schinken- wie auch Wurstware in der italienischen Küche haben es ebenfalls nach Deutschland geschafft, trotzdem sind Salami und Co. ebenfalls hierzulande wirklich populär. Ganz besonders der würzige, luftgetrocknete Parmaschinken wird häufig als Appetithäppchen, auch auf dem Antipasti Teller serviert. Parmaschinken verfügt über einen Markenschutz wie auch muss, damit der Name getragen werden darf hohe hochwertige Erwartungen erfüllen. Darüber hinaus muss dieser in der Region Parma lufttrocknen sowie reifen, die Schweine dürfen ebenso ausschließlich aus Nord- und Mittelitalien abstammen. Ebenfalls weitere traditionelle Wurstwaren sowie die Mortadella wird des Öfteren von den Deutschen erworben, werden da aber eher im Zuge eines großzügigen Frühstücks oder bei einem kalten Abendessen gegessen. Wie beliebt die Fleischwaren in Italien als Appetithäppchen sind, offenbart die Benennung „Antipasti all’italiano“., Als Pasta werden Nudelgerichte bezeichnet. Der italienische Nudelteig besteht andersartig als in Deutschland gängig, an welchem Ort dieser mit Eiern produziert wird, ausschließlich aus Hartweizengries, Wasser und Salz. Traditionell von Hand hergestellte Nudeln wird anschließend getrocknet sowie einige Sekunden in heißem Wasser gekocht. In der heutigen tatsächlichen Nudelform ist die Pasta seit dem Zeitpunkt des frühen Mittelalter belegt, die Anfertigung von Nudelwaren lässt sich weit zurückverfolgen. In der Bundesrepublik Deutschland sind besonders Spaghetti als Napoli oder Bolognese besonders beliebt und befinden sich demnach in allen italienischen Gaststätten auf dem Menu. In Italien wie auch ebenfalls in dem gesamten Mittelmeerraum wird Pasta ebenfalls mit Freude „pur“ gegessen, auf die Weise, dass die Nudeln nur mittels Olivenöl sowie gegebenenfalls Knoblauch abgeschmeckt werden. Die Nudelgerichte werden in der Auflaufform als „al forno“ betitelt, bspw. bei Lasagne., Neben Eiscreme kennt die italienische Küche viele alternative Süßspeisen, welche ebenso in Deutschland mit Vergnügen vernascht werden, so zum Beispiel Tiramisu, welches aus eingelegtem Keks, Likör wie auch Kaffee wie auch der Eiercreme besteht und keineswegs erhitzt wird oder Zabaione, ebenfalls eine Eiercreme inklusive Weinschaum, welche ein nussiges und traubenfruchtiges Aroma hat und in dem Sommer als leichtes Dessert sehr beliebt ist, trotz der Kalorien. Zabaione wird mit Vergnügen im Glas aufgetischt, zu diesem Zweck wird Gebäck und Kekse gereicht. Zum Kaffee ergänzen sich vor allem die knusprigen Amarettini., Ein Exportschlager der südeuropäischen Länder ist auch der italienische Kaffee, welcher vielerorts international für besonders qualitativ hochklassig zubereitet empfunden wird. Die verschiedenen Varianten Cappuccino, Espresso, Latte Macchiato wie auch weitere werden international permanent erweitert und nicht nur in Cafeterien oder in italienischen Gaststätten zu dem Dessert gereicht, es existieren inzwischen ebenfalls zahlreiche Ketten, welche Kaffee in stets experimentellen Variationen offerieren.

Categories: Allgemein Tags: