Hannover Spitzenrestaurant

Die italienischen Gerichte sind aus dem riesigen kulinarischen Raum kaum noch wegzulassen, in fast jeder Großstadt findet sich ein italienisches Restaurant, eine Pizzeria oder eben ein Eiscafe – sind es nun Großstädte wie Hannover oder Hamburg oder die Provinz um Lehrte. Nicht nur das Lebensgefühl sowie die Erinnerungen an die Italien-Reise lockt uns zum Lieblingsitaliener von nebenan. Nudeln und Pizza gehören heutzutage wie selbstverständlich zu unserem Leben, aufgrund der Tatsache, dass sie halt jedermann munden und inzwischen auch Part unserer ganz normalen Ernährung sind. So wurde aus dem fremdländischen Essen der Einwanderer ein fester Bestandteil der deutschen Essenskultur, auf das wohl niemand verzichten möchte., Zusätzlich zu den Gerichten übernimmt auch eine ausgedehnte Getränkekultur eine große Rolle in der traditionellen italienischen Kochkunst. Zum Essen darf generell niemals das gute Glas Wein fehlen. Die Gepflogenheit Italiens als herkömmliches Anbaugebiet für Wein ist seit dem Zeitpunkt der alten Römern vorhanden, welche den guten Tropfen verdünnt zu jedem Augenblick zu sich nahmen, in erster Linie daher, da das Zunehmen von reinem Wasser gesundheitsschädlich sein konnte wie auch der im Wein enthaltene Alk Keime beseitigt. Italienischer Wein ist Deutschland ziemlich angesehen und natürlich ebenfalls in italienischen Gaststätten angeboten. Als Digestiv wird mit Vergnügen der traditionell italienische Schnaps, der Grappa offeriert, ein Branntwein. Grappa zählt vor allem seit dem 20. Jahrhundert als das Getränk Italiens., Die Pizza ist eines der berühmtesten italienischen Nationalgerichte und namensgebend für zahlreiche italienische Gaststätte, die sich als Pizzaria betiteln. Die Tradition gebackener Teigfladen geht bis in das klassische Altertum zurück, inklusive der Export der Tomate in den Westen sowie der steigenden Popularität entstand im 19. Jahrhundert die heutige Pizza, welche herkömmlich mittels Mozzarella, Tomate wie auch Basilikum bestückt wird. Es sind aber ebenso etliche andere Beläge möglich, die jeweils vor dem Backen auf dem Hefeteigfladen verteilt werden. Das Besondere an dieser Mahlzeit ist ebenfalls, dass diese besonders heiß gebacken wird, was bestens in dem Steinofen funktioniert. Die in der Bundesrepublik Deutschland beliebteste Variante ist die Pizza mit Käse und Salami. Die Anfertigung seitens Pizza wird in Italien fast wie Kunst geschätzt und es existieren jede Menge Wettkämpfe und Auszeichnungen für die besten Köche, welche selbstverständlich nur mit Hilfe bester Zutaten, gerne aus der persönlichen Region tätig sind., Neben Pasta verfügen ebenfalls Gerichte mit Reis über die lange Gepflogenheit in der italienischen Kochstube wie auch in erster Linie nördlich des Landes ziemlich üblich, wo Reis seit dem Zeitpunkt der Auferweckung angebaut wird. Reisgerichte können als erste Hauptspeise oder auch als Beilage zu Gerichten mit Fleisch gereicht werden. Italienische Restaurants setzen in erster Linie auf Risotto, welches langatmig in der Zubereitung, jedoch in Deutschland wirklich gefragt ist. Risotto kann mit Hilfe verschiedener Zutaten, bspw. Pilzen oder Meeresfrüchten verfeinert werden. Als eines der klassischen Gerichte Venedigs gilt Risibisi, also gekochter Reis mit Erbsen, welches die allererste für den Dogen an dem Markustag war. Bis heute wird Reis in Norditalien angepflanzt., Italien ist berühmt für seine Eiscreme, die da über eine bereits lange Tradition verfügt. Eiscreme existierte bereits in dem alten Rom, an welchem Ort dieses aus Schnee und Eis von dem Gebirge produziert worden ist, welche von Schnellläufern in die Hauptstadt gebracht wurden. Das gegenwärtig vor allem erfolgreiche Milcheis existiert seit dem 16. Jahrhundert. Allerdings ebenso Wassereissorten wie auch Sorbets beglücken sich in Italien besonderer Bekanntheit und können so gut wie an jeder Straßenecke erworben werden. Neben italienischen Gaststätten haben es ebenfalls viele Eisdielen vollbracht, sich in der Bundesrepublik Deutschland zu etablieren. In Italien selbst wird Eiscreme mit Freude als klassischer Nachtisch, im Becher mit Früchten, gereicht sowie am Ende eines Menüs serviert. Vor allem im Hochsommer ist das kühle süße Dessert ein Muss., Fleischgerichte gehören ebenso sowie Pizza wie auch Pasta zur italienischen Hausmannskost, entweder gebraten, im Ofen gegart oder ebenso gerne als Schmorgerichte. Vor allem gemocht sind Kalbs- wie auch Rindfleisch, aber ebenso Lamm, Pferd wie auch Taube sind auf dem Speiseplan vorhanden. Schweinefleisch wird meist in Form von Salami wie auch Schinken gegessen. Das traditionelle Gericht, das ebenfalls in Deutschland etliche Liebhaber kennt, ist die Saltimbocca, ein Schnitzel vom Kalb, welches mittels Schinken und Salbei ausgestattet ist und dem Fleisch auf diese Weise eine einzigartige feinwürzige Note verleiht. Auch Ossobucco (Geschmortes vom Ochsen ist in der Bundesrepublik Deutschland angesehen und wird aufgrund dessen ebenso von einigen italienischen Gaststätten offeriert. Herkömmlich bieten die Italiener in der Bundesrepublik Deutschland aber eher die Klassiker sowie Pasta sowie Pizza oder als elegantere Speisen eben Fisch an, weil der als ziemlich typisch betreffen des Mittelmeerraumes gilt.%KEYWORD-URL%

Categories: Allgemein Tags: